News

Eine KI vergibt Noten für gute und weniger gute Fotos

KI NotenDie KI kann Fotos bewerten – zumindest behauptet das dieser Typ: Keegan

Die sogenannten künstlichen Intelligenzen werden wohl keine Ruhe mehr geben und uns künftig allerlei Anwendungspotenzial vor Augen führen wollen. Ob nun die deutsche KI oder die englische AI – momentan lässt sich nur erahnen, wo der Weg tatsächlich hinführt und ob das Wörtchen „Intelligenz“ am Ende nicht etwas zu übertrieben ausgewählt wurde.

Ein griffiges Buzzword bleibt es immerhin, bringt es doch zum Ausdruck, dass sich Algorithmen hier auf die eine oder andere Weise selbstständig etwas anlernen und auf Basis dieses „Wissens“ ebenso selbstständig etwas analysieren, bewerten oder problembeheben können. Allein, was wirklich intelligent ist und was eben nicht, bleibt fraglich. Sprechen wir daher bei folgender Anwendung vielleicht einfach nur von einem Algorithmus, dessen virtuelles Erscheinungsbild „Keegan“ über die Fähigkeit verfügen möchte,
Fotos hinsichtlich ihrer Qualität zu bewerten.

Weiterlesen: Eine KI vergibt Noten für gute und weniger gute Fotos

Beeindruckende Monsun-Aufnahmen

Beeindruckende Monsun AufnahmenDer Himmel in Bewegung
Üblicherweise beschweren sich Menschen ja über das Wetter, insbesondere dann, wenn Wind und Regen die Tage vermiesen. Nicht so Mike Olbinski: Der Fotograf hat sich auf zwei höchst unterschiedliche Themengebiete spezialisiert, die ihre Gemeinsamkeit vielleicht nur darin finden, Herzschlagmomente auszulösen: Hochzeit und Sturm.
Für den zweitgenannten Bereich begibt sich Olbinski hinaus ins Freie und wartet sehnsüchtig auf die blitz-, donner- und wasserbringenden Wolken. Die diesjährige Monsun-Saison in Arizona sei allerdings eher flau ausgefallen. Im Vergleich zu den 48 Tagen des Vorjahres verbrachte der Sturmjäger 2016 nur 36 Tage damit, das Himmelsspektakel mit einer Canon 5DS R und zwei Canon 5D Mark III festzuhalten (zum Einsatz kamen 11-24mm, 16-35, 35mm, 50mm und 135mm).
Die geringer ausgefallene Zeit bot dennoch genügend Möglichkeit für Motive und zur Aufnahme von über 85.000 Bildern, die mittels Lightroom, LR Timelapse, After Effects und Premiere Pro zu einem ansehnlichen, siebeneinhalb-minütigen Video namens „Monsoon III“ zusammengestellt wurden:

Weiterlesen: Beeindruckende Monsun-Aufnahmen

Ein "Flügel" für Fotografen

FlügelEin „Flügel“ für Fotografen

Von Zeit zu Zeit weckt Edelkrone mit etwas anders gedachtem Equipment für Fotografen Interesse. Dieses Mal handelt es sich um den Wing, der als Tripod-Aufsatz ohne Schienen für geschmeidige Bewegung sorgen möchte. Der Zusatz wird manuell bedient, soll neben seiner Präzision vor allem durch geringe Maße beim Transport auffallen (147 x 45 x 66 mm) und die Kamera im Einsatz auf einer Länge von bis zu 40 cm bewegen können. Kostenpunkt bei Edelkrone momentan: 219,99 €, ohne Mehrwertsteuer.

Kurzvideo ansehen: Ein "Flügel" für Fotografen

Acht Neuzugänge in der IP Hall of Fame

50th Anniversary Homepage Graphic2Farbfotografie, Photoshop, iPhone ...

Am vergangenen Freitag wurden vom International Photography Hall of Fame and Museum (IPHF) acht weitere Persönlichkeiten in die Liste der International Photography Hall of Fame aufgenommen. Fünfzig Jahre existiert die Vereinigung bereits, die nun mittlerweile 73 Personen mit der Auszeichnung geehrt hat.
Voraussetzung zur Aufnahme: ein bemerkenswerter Beitrag zur Kunst oder Wissenschaft der Fotografie mit besonderer Strahlkraft auf die fotografische Industrie und/oder Geschichte. Unter den nun hinzugefügten Namen findet sich neben zwei „Photoshop-Brüdern“ auch Steve Jobs. Hier die Geehrten, kurz angeführt:

Weiterlesen: Acht Neuzugänge in der IP Hall of Fame

HDRI - Fotografie - ein Praxisleitfaden

e book hdr germanDas vorliegende Buch soll sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen als Praxisleitfaden für die HDRIFotografie dienen. Zugleich sollen Menschen, deren Arbeitsbereiche sich auch auf die bildhafte Darstellung erstreckt, dazu ermuntert werden, die HDRI-Technik auszuprobieren und sich von ihrer Effizienz zu überzeugen.

Sei es im Einsatz für die wissenschaftliche Dokumentation, in der Kunst oder im Marketing, die HDRI-Technik bietet eine höchst leistungsfähige und interessante Bereicherung für viele Arbeitsgebiete.
Die Autorinnen und Autoren des vorliegenden Werkes sind professionelle Fotografen, fortgeschrittene Amateure, aber auch Einsteiger, die im Rahmen des VIR2COPE-Projektes mit der HDRI-Technik vertraut wurden und sie schätzen gelernt haben. Es hat sich gezeigt, daß die Technik nicht nur für Profis geeignet ist, sondern auch von Einsteigern mit viel Spaß und Effizienz genutzt werden kann. 

Die eigentliche Herausforderung der HDRI-Fotografie ist letztendlich der Umgang mit der ungeheuren Datenmenge, die durch diese Multishot-Technik in einem 32-bit Bild erzeugt wird. Es eröffnet sich zum einen ein enorm kreatives Potential, zum anderen bedarf es einer gewissen Übung um die gewünschten Ergebnisse zu erhalten.

 PDF downloaden (341 Seiten, ~25MB: arrow down